Sehens­wert! TV-Bericht über unser EU-Pro­jekt!

Neue 3D-Technik spart Zeit und Geld. Ein neues Computerprogramm soll den Theater- und Filmemachern schon bald Zeit und auch Geld ersparen. Auch das Musiktheater und eine Firma aus Linz sind an der Entwicklung des neuen Programms beteiligt.

IKB-Smart-City-Lab

Brandneu fertiggestellt - das von uns gestaltete "IKB-Smart-City-Lab". Die Innsbrucker Kommunalbetriebe haben ein Komplettpaket von uns bekommen - Konzept, Raumgestaltung, Entwicklung und Produktion sämtlicher Medien (Grafiken, Multiscreenvideo, Interaktivsystem ZIPPflex) bis hin zur Montage und Lichtinszenierung - alles aus einer Hand aus unserem Vogel-Medienhaus.

Kom­plett­aus­stat­tung der Prä­sen­ta­ti­ons­räu­me der IKB

Neben der Erstellung der multimedialen Inhalte wie z.B. 360°-VR-Film und der Gestaltung und Produktion von Multimedia-Möbeln (mobiler 360°-Präsentations-Würfel), haben wir bei der IKB (Innsbrucker Kommunalbetriebe AG) die Raumgestaltung der Präsentations- und Seminarräume übernommen. Wir lieferten das grafische Grundkonzept, produzierten und montierten die Wandbespielungen mit Klebefolien und Lichtdisplays. Dazu kam die Auswahl, Lieferung und Montage der passenden AV-Technik (Hard- und Software). Komplette Multimedia-Raumausstattungen unter: +43.732.348241

Prix Vic­to­ria in Sil­ber

Wir freuen uns sehr über Silber in der Kategorie Messe-, Event- und Besucherfilme von der Internationalen Wirtschaftsfilm-Jury für unseren Murauer-Brauerei-Imagefilm! Er läuft als Eröffnungsfilm in der von uns konzipierten und umgesetzten Brauereiführung in Murau. Ihre Erlebniswelt effektvoll inszeniert unter: +43.732.348241

LKW-Fahr­trai­ning ohne CO2-Belas­tung

Um die schwierige und verantwortungsvolle Arbeit der Hödlmayr -LKW-Fahrer bei ihrer täglichen Verladearbeit ins Rampenlicht zu setzen, wurde die Idee eines Fahrsimulators geboren. Mittels VR-Brille können einerseits geladene Besucher und andererseits am Beruf des LKW-Fahrers interessierte Jugendliche diese schwierige Arbeit am eigenen Leib „erfahren“, ohne die Umwelt und die Fahrzeuge zu schädigen. Coole Lösungen für knifflige Themen – immer gerne unter: +43.732.348241

Ultra­schnel­le ÖBB-Info­box Spei­sing

 Ándale! war unser Motto für die Umsetzung des ÖBB-Informationscenters in Speising. Wir haben in kürzester Zeit eine Anrainerbau-Information vor Ort konzipiert, die Inhalte erstellt und alles montiert. Wieder einmal ist alles aus einer Hand – klein, fein und superschnell gelungen. …und aus Kundensicht: „Herzlichen Dank für die tolle Zusammenarbeit. Ich war heute im Infopunkt (so heißen die beiden Container jetzt) und war wirklich sprachlos. Es sieht einfach toll aus. Ich finde wir haben in der kurzen Zeit ein sehr schönes Produkt umgesetzt.“ Schnellste Informationen immer am Punkt – in unseren Infoboxen unter: +43.732.348241

Euro­pa zu Gast bei Vogel Audio­vi­si­on

Seit einem Jahr arbeitet Vogel Audiovision mit einem Team der Universität Bremen und Firmen aus Spanien, Dänemark, Österreich und Großbritannien gemeinsam im EU Projekt first.stage. Das Ziel ist die Entwicklung von Software, die es für Gestalter von Filmen und Theaterstücken ermöglicht, Szenen und Abläufe auf einfache Art und Weise zu visualisieren. Die Entwicklung der Programme wird von der EU finanziert. Das Projekt läuft bis zum Jahr 2019 und halbjährlich wird bei einem der Partner ein Meeting zu den erzielten Fortschritten abgehalten. 25 Personen trafen sich im Juni in den Studios von Vogel Audiovision und präsentierten an zwei Tagen die bisher erzielten Ergebnisse, die bereits beeindruckende Möglichkeiten bieten. Die Aufgabe von Vogel Audiovision ist es, die Tools und Programme an praktischen Beispielen und in weiterer Folge in Zusammenarbeit mit Regisseuren, Bühnenbildnern und Kameraleuten zu testen. Die Ergebnisse dieser Arbeit sollen den Partnern dazu dienen, die Software zu optimieren und am Ende der Projektlaufzeit ein funktionierendes Tool bereitzustellen, mit dem Kreative aus Film und Theater die Möglichkeit haben, Szenen und Abläufe, Set-Design, Kameraführung, Lichtsetzung, die Aktionen der Schauspieler usw. im Vorfeld der Dreharbeiten zu visualisieren und zu planen und so Zeit und Geld zu sparen.